Januar 2017

 

Themenmonat: Mathematik, Naturwissenschaft, Technik

Der Monat Januar stand wieder ganz unter dem Thema ,,Experimente“. Diesmal ging es um Magnetismus. Eingeleitet wurde das Thema mit einer kleinen Geschichte von Ameise Fred und seinem Freund, dem Gespenst Hui-Buh. Jede Woche trafen sich die interessierten Kinder mehrmals in der ,,Forscherecke“ - eine Ecke, die zum Experimentieren einlädt. Bevor es ans Forschen ging, wurden die Regeln anhand einer Collage erklärt und wiederholt. In der ,,Forscherecke“ wurden viele Materialien rund um das Thema Magnete zum Experimentieren bereitgestellt. Zum Beispiel eine große Magnetwand mit vielen bunten Magnetformen, verschiedene Magnetspiele, eine Sortierkiste - ,,magnetisch“ oder ,,nicht magnetisch“, Magnetkugeln, Hufeisenmagnete und vieles mehr. Zum Abschluss gab es für jedes teilgenommene Kind einen ,,Forscherpass“, welcher dem Kind erlaubt eigenständig in der ,,Forscherecke“ zu forschen. Alle Kinder hatten sehr viel Spaß dabei. Ameise Fred sagt DANKE und freut sich jetzt schon auf nächstes Jahr mit den Kindern!

 


Januar 2017

 

Eine spannende Reise in die Theaterwelt

Die Kängurukinder und Erstklässler vom Forster Kirchspiel erlebten in der letzten Woche einen Blick hinter die Kulissen des Koblenzer Stadttheaters. Tanztheaterpädagogin Andrea C. Junglas begrüßte uns ganz herzlich und erklärte auf kindgerechte Art, wie und warum ein Theater große und kleine Menschen unterhält. Sie erzählte, dass eine Theateraufführung ganz viel Hintergrundarbeit benötigt, die 21 fröhlich aufgeregte Kinder aus dem Forster Kirchspiel sofort unter die Lupe nahmen. Angefangen von der Bühne und ihrer Technik mit über 400 Strahlern bis hin zur Schreinerei, wo gerade riesige Bühnenbilder entstanden waren die Kinder restlos begeistert und lauschten Frau Junglas aufmerksam zu. Auch wie es um die selbstgemachten Echthaar-Perücken in der Maske oder um die Kunstmalerei ging -  dort überall und auch im Kostüm Fundus hätten die Kinder natürlich am liebsten sofort selber Hand angelegt. Um unser gemeinsames Theaterprojekt zu verinnerlichen, war dieser Ausflug eine echte Bereicherung und wird den Kängurukindern und Erstklässlern in schöner Erinnerung bleiben.