Liebe Eltern,

 

die Kindertagesstätte bleibt von Freitag, den 21.12.2018

bis einschließlich Dienstag, den 01.01.2019

ganztags geschlossen.

 

Wir wünschen allen Kindern und Eltern

besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019! 

 

Ihr Kita-Team

 


 


Juni 2015

Ein erlebnisreicher Tag auf der Burg Cochem

Die Kinder der Kängurugruppe haben an einem Wettbewerb der Jugendzahnpflege Cochem – Zell teilgenommen und gewonnen. Der Preis war ein „ Zahnstarkes Abenteuer auf der Burg“.


Also machten wir uns auf den Weg und wurden auf der Burg von der Zahnfee und Frau Müller von der Jugendzahnpflege in Cochem-Zell herzlich begrüßt. Wir lernten ein Burgfräulein kennen, die uns durch die Burg führte. Sehr spannend und etwas gruselig wurde es als wir uns das Verlies ansahen. Nachdem wir die Burg erkundet hatten, ging es weiter zu einem Rittermahl, das uns sehr gut schmeckte. Zum Abschluss bekam jedes Kind noch einen gelben Beutel mit einem Zahnpflegeset und einem kleinen Büchlein mit nach Hause. Gut gestärkt und mit vielen neuen, spannenden Eindrücken traten wir den Heimweg an.

Wir danken den Mitarbeitern der Jugendzahnpflege Cochem-Zell und dem Burg-Team für diesen schönen, erlebnisreichen Tag.

 

 

 


Mai 2015

Der Wald und unsre Bäume…

die Blumen und die Tier… So heißt es im Begrüßungslied von den Waldwichteln der Kita Zweckverband Forster Kirchspiel. Petrus hatte es den gesamten Mai über gut mit uns gemeint, sodass diese Strophe wirklich jeden Kindergartentag des Monats Mai im Wald zu hören war. Mit reichlich Freude und Begeisterung waren viele Kinder dabei. Sie konnten sich jeden Tag entscheiden, ob sie mit in den Wald wollten oder nicht. Es gab sowohl zahlreiche Tageserlebnisse, aber auch Aktivitäten an denen die Kinder über mehrere Tage arbeiteten. So war es beispielweise eine anspruchsvolle Aufgabe einen Maibaum aufzustellen oder mithilfe von Naturführern die unterschiedlichsten Wiesenblumen zu bestimmen. Zudem wurde wieder einiges erforscht und entdeckt. Ob Insekten, Holz, Matsch oder gar das Nest einer brütenden Amsel, die Natur bot den Kindern die unterschiedlichsten Begebenheiten ihrer Neugier nachzukommen. Es hat allen Beteiligten wieder riesige Freude bereitet, den Wald als schönsten Erlebnis und Erfahrungsraum zu erleben. Wir freuen uns jetzt schon auf die kommenden Waldtage und den nächsten Waldmonat im September, wenn es wieder jeden Tag heißt: …die haben wir so gerne, wir sind so gerne hier.