Mai 2015

Löwen und Pinguine auf einem Bauernhof gesichtet

Die Kinder der Pinguin- & Löwengruppe der Kindertagesstätte Zweckverband Forster Kirchspiel besuchten Bauer Max und seine Tiere auf dem Hof Arche. Nachdem die Kinder zu Begrüßung Wiesenblumen in einen Pappbecher pflanzen durften, ging es zu den Bauernhoftieren, welche schon in den Wochen zuvor immer wieder Thema der Kinder waren. Die Kinder waren in ständiger Begleitung von Hofhund Sally und dessen Freund Rocco. Anschließend ging es ins Ziegengehege, zu den Pferden und in den Stall zu den Kühen und Schweinen. Die Kinder hatten riesige Freude, diese Tiere hautnah zu erleben und auch streicheln zu dürfen. Nachdem die Kinder sich in der Nachbarschaft von Hühnern und Schafen bei einem gemeinsamen Frühstück gestärkt hatten, erhielten sie noch ein Melkdiplom und durften die Ponys striegeln und bürsten. Außerdem konnten einige Kinder auch noch frisch gebrütete Eier ertasten. Es waren wieder einmal zwei gelungene Vormittage, die allen Beteiligten viel Spaß bereiteten.

Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals bei Bauer Max und seinen Gehilfen bedanken.

 

 

 


April 2015

Auf dem Weg zum Heilig Rock nach Trier

Nachdem die theoretischen Vorbereitungen seitens der Erzieherinnen und auch der Kinder ganz im Mittelpunkt der letzten Tage standen, war es dann vergangenen Mittwoch endlich soweit. Die Spannung und die Vorfreude waren enorm. Mit dem Lied: „Wir sind auf dem Weg zu Jesus“, starteten die Vorschulkinder der Kita Binningen mit der Bahn ihren lang ersehnten Ausflug Richtung Trier. Unser erstes Ziel war der Dom. Hier war eine Landkarte des Bistums Trier ausgestellt, worauf auch ein Fähnchen unserer Einrichtung seinen Platz fand. Hier bekamen wir einen weiteren Anhänger für unseren Pilgerstock, passend zum diesjährigen Thema: „Jesus, du machst unser Leben hell“. Auch unsere Bilder, welche die Kinder in Vorbereitung zu diesem Event bereits in der Kita gemalt hatten, wurden an zwei riesige Fahnen angebracht. Diese schmückten bei der anschließenden Messe den Dom. Danach begaben wir uns auf den Weg zu einem Workshop, bei dem wir die Geschichte von Zachäus, dargestellt mit Egli Figuren, erleben durften. Vom Mittagsessen gestärkt, ging es zum Höhepunkt des Tages. Eine Messe, gemeinsam mit dem Weihbischof Peters und weit über tausend Kindern. Nicht genug der Attraktionen, nutzten wir die Zeit danach, um uns in Ruhe die vielen Sehenswürdigkeiten im Dom anzuschauen. Ganz besonders interessant war natürlich der Schrein indem der heilige Rock aufbewahrt wird. Bevor wir uns nun auf den Nachhauseweg begaben, ließen wir uns noch ein leckeres Eis schmecken. Mit vielen tollen Eindrücken und auch ein wenig erschöpft von diesen Erlebnissen, brachte uns letztlich eine lange Zugfahrt wohlbehalten zu unseren Liebsten nach Hause zurück. Diesen Tag werden wir alle so schnell nicht vergessen.